Was um Himmels willen sind denn die RES:Q DAYS?

Das sind Veranstaltungstage an denen wir gemeinsam mit befreundeten Organisationen über alle Bereiche von Katastrophen- und Zivilschutz informieren und demonstrieren, wie Hilfe geleistet wird. Für und mit allen, die vorbereitet sind und anpacken, wenn angepackt werden muss.

Ob professionelle Helfer und ihre Organisationen, ob Spontanhelfer und ihre Kumpels, ob Leute, die sich auf alles vorbereiten, was da kommen mag, oder ob smarte und harte Jungs und Mädels, die wissen, in welche Richtung eine Schraube gedreht werden muss, sie sind alle willkommen.

 

Die Hilfs- und Schutzgemeinschaft von TREEEC und RES:Q lädt ein. Nicht nur Mitglieder, sondern alle, die sich angesprochen fühlen, sind willkommen. Klar, manches ist nur für Mitglieder, aber wer will, kann jederzeit Mitglied werden, das ist ganz einfach. Wer nicht will, auch gut, irgendwann kommen sie alle. Das mit dem „irgendwann“ und „alle“ sagt Tai Kriegeskotte. 


people wearing boots
people and smoke photo

Die DAYS bestehen aus einem Veranstaltungsahmen und zusätzlichen Eventmodulen. Mit Kennenlernen von Gleichgesinnten, Gedankenaustausch, Information und praktischen Vorführungen, Wettbewerben und Gewinnspiel, einer großen Ausfahrt und einer Menge Bambule, nicht nur bei den abendlichen BlackOut Partys.

Für jeden ist was dabei, und bei den verschiedenen Gruppen, die mitmachen, gibt es untereinander eine Menge Überschneidungen. Denn wenn es hart auf hart kommt, müssen wir alle zusammenhalten und zusammenarbeiten. Und wer könnte das besser als die, die wissen, wo der Bartel den Most holt, oder wissen, wenn sie danach fragen können.

 

Das WO steht fest, jetzt auch das Wann
 9. - 11.Juni 2023 

Eine BlackOut Party in bescheidenem Umfang ist recht schnell organisiert. (Könnt ihr mit unserer Anleitung und ganz leicht selber machen.) Aber eine dicke, fette Sache wie die RES:Q DAYS, ein ganzes Wochenende im Zeichen von Katastrophen- und Zivilschutz, das ist schon was anderes. Das gehört sorgfältig geplant und organisiert. Überhaupt, wenn sich das in verschiedene Eventmodule aufteilt und noch weitere dazu kommen können. Aber so hat es Tai Kriegeskotte erdacht, und seine Ideen sind nicht nur gut, sie sind mega.

 

Das WO, der Ort, wo es stattfinden soll, steht fest. In Welzow, der kleinen Bergbaustadt am Tagebau in der brandenburgischen Niederlausitz. Ja, nicht weit von Lausitzring, vom Spreewald, von Berlin, von jedem Ort in Deutschland und sogar - nein, sagt nicht Tai, sieht es aber sicher genauso - in Europa.  Wie packen wir das zeitlich, das alles in die Reihe zu bekommen? Katastrophen kommen von einem Augenblick auf den anderen, und da heißt es handeln, sofort, schnell, ohne viel Federlesens. Also handeln wir auch bei den RES:Q DAYS.

Wenn ihr uns helft, packen wir das. Gemeinsam.

men carrying bags walking near house

Bringt euch ein, jeder einzelne und alle zusammen. Macht mit, gestaltet mit, engagiert euch. Das alles hilft, dass wir uns noch stärker vernetzen. Dass wir noch enger und besser zusammenstehen und zusammenarbeiten können, wenn die nächsten Katastrophen kommen. Innerhalb oder außerhalb von TREEEC.

 

Wo kann man schon seinen eigenen Event innerhalb eines solchen Rahmens machen? Deshalb macht Vorschläge, sendet uns eure Ideen, und wir freuen uns über jeden, der aktiv mitmachen will. Wann, wenn nicht jetzt. Bei und mit wem, wenn nicht bei und mit uns. Mit unserem Kai Sommer, der kommt aus der Lausitz und weiß echt, wie man eine Schraube auf- oder zudreht, könnt ihr über das alles reden, und machen, wenn es machbar ist.

 

 Also, Kimme, Korn ran… halt, das war was anderes, aber in diesem Sinne.